November 26, 2013

Wandkissen selbst gemacht...

Das wurde jetzt aber auch echt Zeit!



Kennt Ihr das? Man kauft sich seinen Lieblingsstoff mit einer genauen Vorstellung ein, was daraus einmal werden soll und dann........... bleibt er   w o c h e n l a n g   liegen!
Denn ständig kommt etwas dazwischen oder gibt es einfach "wichtigeres" als sich stundenlang an die Nähmaschine zu setzen und was neues, kreatives zu schaffen.

Doch nachdem der 1. Advent nun in rasanter Geschwindigkeit näher rückt, habe ich mir nun ein Herz gefasst und mich an´s Werk gemacht. Entstanden sind dabei zwei praktische Wandkissen, die ich für unsere neue Ess-Ecke in unserer Küche genäht habe. 


In der Küche herrschen bei mir vorrangig Holz und Aqua-Farbtöne, also blau, grün und mint.. so auch mein neu erstandenes Wandtattoo und nun auch die Wandkissen, die ich farblich unbedingt darauf abstimmen wollte. 



Und so wird´s gemacht:


















Ihr benötigt für 2 Wandkissen:

2 Schaumstoffplatten, ca. 3 - 4 cm dick und in Eurer gewünschten Größe (erhältlich im Baumarkt und gar nicht teuer!)
Euren Lieblingsstoff in der passenden Größe zu den Schaumstoffplatten (+ Nahtzugabe!) und Stoff für die Aufhänge-Schlaufen
Kam Snaps in den passenden Farben
Nähzubehör (Schere, Rollschneider, Kam Snap-Zange...)


Zuerst hab ich die Aufhäng-Schlaufen genäht. Diese sind 22 cm lang und 6 cm breit.
Diese werden rechts auf rechts aufeinandergelegt und zusammengenäht, anschließend gewendet und gebügelt.



Anschließend habe ich den Wandkissen-Bezug mit ein paar Stecknadeln (rechts auf rechts) sowie die Aufhänge-Schlaufen nach innen abgesteckt und anschließend festgenäht. Da 1 Seite ja bereits geschlossen ist (ich habe diese Stelle nach unten genommen), müssen nur noch 1 Seite und oben (dort die Schlaufen anbringen) festgenäht werden. Anschließend habe ich den Bezug nochmals gebügelt.




Für die nun noch offene Seite habe ich Kam Snaps zum öffnen und schließen verwendet, damit der Bezug auch einmal gewaschen werden kann. Hierzu werden die Kanten versäubert, nach innnen umgeschlagen und dann die Kam Snaps angebracht.





FERTIG!




Nun braucht Ihr nur noch eine passende (Gardinen-)Stange und die Wandkissen können sodann an der Wand befestigt werden. 

Somit habe ich noch das i-Tüpfelchen für unseren gemütlichen "Familien-Treffpunkt" gesetzt und irgendwie freut es mich, dass ich das noch vor dem 1. Advent geschafft habe :).
Und weil sie mir einfach gut gefallen (meiner Familie übrigens auch ;-) ), wandern sie heute zum CREADIENSTAG.


Herzallgäuerliebste Grüße


Eure Saskia



Kommentare:

  1. Wunderschön deine Wandkissen, die Punkte machen richtig gute Laune!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Sabine :-)... da mein "restliches Zuhause" einen eher rustikalen Stil zeigt (ja ja, das liebe Allgäu), habe ich mich in der Küche für was pfiffig buntes, passend zu meiner Küche entschieden. Ich denke, es ist gelungen! Herzallgäuerliebste Grüße von Saskia

      Löschen
  2. Eine hübsche und sehr dekorative Idee.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Janine :-) *herzallgäuerliebste Grüße aus dem Allgäu* von Saskia

      Löschen
  3. Klasse Idee und sieht einfach nur toll aus! LG Sibel

    AntwortenLöschen
  4. Super!!! Gefällt mir sehr gut. LG Jasminka

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön, und deine Deko ist wunderschön!
    Lg, nathalie

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank an Euch alle - freut mich sehr, wenn's gefällt :) ♡allgäuerliebste Grüße *Saskia*

    AntwortenLöschen
  7. schaut toll aus :) ich mag den stoff recht gerne :)
    bei mir gibt es leider keinen platz dafür :(
    glg, geraldine

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    so toll die Kissen. Muss demnächst für jemand solche Kissen nähen und bin beim Stöbern im Netz zufällig auf eure Seite gestoßen. Superschön !!!
    Schöne Grüße vom Bodensee
    Ivonne

    AntwortenLöschen
  9. Hallo
    Vielen Dank für die tolle Anleitung.
    Geniale und preiswerte Lösung für ein Doppelbett ohne Rückenteil.
    Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.....

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!
Herzallgäuerliebste Grüße