April 18, 2017

Ausflug in die Oberstdorfer Bergwelt | Christlessee



Ich muss zugeben, dass es mich bislang noch nicht so oft in die Oberstdorfer Region gezogen hat - vielleicht schon aus dem Grund, da es einfach etwas "überlaufen" ist. Was jedoch nicht heißen soll, dass ich es dort nicht schön finde. Im Gegenteil:

Die südlichste Region Deutschlands ist immer einen Ausflug und/oder Urlaub wert. Eine herrliche Bergwelt, Natur pur und ein breites Freizeitangebot erwartet dort die Besucher und bei schönem Wetter kann man so richtig schön die Natur genießen und dabei vieles entdecken.

Als "Spontan-Ausflug" entschieden wir uns recht kurzfristig für einen Spaziergang zum Christlessee. Der Himmel zwar recht wolkenverhangen, doch wir hatten Glück und so kam doch recht lange sogar die Sonne zum Vorschein, welche uns angenehme Temperaturen bescherte.

Am Parkplatz Renksteg (es empfiehlt sich 4 Euro (für 2 Stunden) oder 5 Euro in Münzen für ein Tages-Park-Ticket bereitzuhalten, wobei ich denke, dass 4 Euro dann für ein 2 Stunden-Ticket schon etwas happig sind!) haben wir unser Auto abgestellt und folgten sodann den Wegweisern Richtung Christlessee/Spielmannsau.

Immer gerade aus - man kann sich eigentlich nicht "verlaufen".
Den Weg entlang säumen unendlich viele Schlüsselblumen und Frühjahrsblüher, sowie haufenweise feinen Bärlauch...



Das verleitete natürlich so manchen Wanderer, gleich mal ein paar Blätter mitzunehmen...
Ich hab´s mir jetzt echt verkniffen... aber eines für den Weg hab ich mir mitgenommen *zwinker*.



In den Bergen liegt noch Schnee und bizarre "Baum-Kunst" bildet dafür einen frühlingshaften Rahmen, da bereits die ersten Blätter austreiben und den Baum schon in Kürze in sattem Grün erstrahlen lassen.

Nach ca. 45 Minuten - ganz gemütlich gelaufen, erreichen wir nun den Christlessee.... und ich muss gestehen, ich dachte, er wäre größer *zwinker*. Bestätigt fühlte ich mich, als ein weiterer Besucher genau den gleichen Gedanken neben mir äußerte und ich darüber schon etwas schmunzeln musste.



Aber trotzdem ist er wundervoll anzusehen und sein kristallklares Wasser und der schöne blaue Farbton machen den Christlessee aus.











Diese Bilder entstehen, wenn man die Perspektive bzw. den Blickwinkel verändert und sich auf "Augenhöhe" mit den Blümchen begibt... denn direkt dahinter liegt der Christlessee.





Nach einer kurzen Pause geht´s dann wieder zurück und wir kehren noch kurz in einem der Cafés, die sich dort direkt auf dem Weg befinden, ein. Auch auf dem Hinweg zum Christlessee lohnt es sich immer wieder mal einen Blick "zurück" zu werfen und die Umgebung auf sich wirken zu lassen:



Dieser Weg, der sehr gut gefestigt ist (Kies und teilweise geteert), ist sehr gut mit Kinderwagen, Rolli und auch Fahrräder befahrbar, sodass hier jeder auf seine Kosten kommen kann. 

Ich denke, es wird nicht mein letzter Ausflug in diese Ecke gewesen sein, da ich gerne auch mal noch Gerstruben besuchen möchte (stand schon letztes Jahr auf meiner Agenda, aber da ging der "Bergsommer" irgendwie an mir vorbei). Doch in diesem Jahr habe ich mir einiges vorgenommen und freue mich noch auf ein paar schöne Wandertage - bei uns im "schönen Allgäu".

Habt eine schöne Woche und lasst´s Euch gutgehn.

Herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia 


Kommentare:

  1. Hallo Saskia, da kriegt man richtig Lust auf die Berge. Tolle Fotos hast Du gemacht und Dein Text ist einladend und flüssig geschrieben. Dankeschön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Evi, freut mich sehr, wenns Dir gefällt :) - ist immer einen Ausflug wert! Herzallgäuerliebste Grüße von Saskia

      Löschen

Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!
Herzallgäuerliebste Grüße von Saskia