April 06, 2017

Einladungskarten zur hl. Kommunion | DIY


Wie Ihr ja schon wisst, steht nun bald im Hause "Herzallgäuerliebst" die heilige Erstkommunion unserer Tochter an und da ließ ich es mir natürlich wieder nicht nehmen, die Einladungskarten für Familie, Verwandte und Paten selbst zu gestalten.


Man braucht zwar ein bisschen Zeit, aber am Ende hat man selbstgemachte einmalige Einladungen, die bei den geladenen Gästen sicher gut ankommen.

Und das braucht Ihr:



Klappkarten in Eurer Lieblingsfarbe (maigrün)
passende Kuverts (maigrün)
Mini-Spitzen (gibt´s im Drogerie-Markt)
Satinband in weiß
Fisch-Motiv aus Glitzer-Strass-Steinchen (Bastel-Shop)
Embossing-Stempelkissen
Embossing-Pulver (silber)
etwas "Japan-Seide"
1 Kartonpapier (lindgrün)

Zubehör:
1 Pinsel
1 Schere
1 Lack & Leim (für Servietten-Technik)
1 Kleber
Wärme-Quelle (z. B. Toaster)



Und dann geht´s auch schon los:

#1
Als erstes fertigt Ihr Euch eine Schablone für das Kreuz an, mit dem Ihr dann später aus dem grünen Tonpapier die Kreuze mit der Schablone zuerst aufzeichnet und dann ausschneidet.

#2
Dann stempelt ihr mit Hilfe des Embossing Stempelkissens gewünschtes Motiv/Schriftzug auf, streut das Embossing-Pulver darüber (der Überschuss kommt zurück ins Döschen), und erhitzt sodann dieses vorsichtig über einen Toaster, denn ihr quasi "leer einschaltet". Schon nach kurzer Zeit verschmilzt das Pulver zu einem schimmernden durchgehenden Schriftzug!

#3
An der Seite der Karte (geschlossene Seite) kommt nun die Japan-Seide drauf.
Ihr könnt diese ausschneiden ODER mit einem Pinsel voll Wasser (nicht zu viel davon) die Konturen "auszeichnen" und dann die gewünschte Größe einfach "abzupfen" - ich finde diese Technik schöner, da es lebendinger wirkt. Die Seide an gewünschter Stelle platzieren und vorsichtig mit dem Art Potch (Lack & Leim für Serviettentechnik) drüberpinseln. Anschließend gut trocknen lassen. 

#4
Die Mini-Spitze in der Mitte längs mit einer Schere halbieren und am unteren Ende der Karte aufkleben. (Ob die Japan-Seide oben liegt oder die Mini-Spitze, bleibt natürlich Euch überlassen).




Zum Schluss noch die Glitzersteinchen-Fische anbringen und FERTIG ist Eure Einladungskarte.




Den Text dazu habe ich als "Inlay" (Einlegeblatt) in die Karte gelegt und mit einem weißen Satinband mit der Karten verbunden. Ihr könnt die Karte aber auch selbst beschriften und mit allen nötigen Information (Uhrzeit, Ort, usw.) füllen. 

Sollte Euch jedoch die Zeit und die Muße fehlen, selbst Einladungskarten zu gestalten, empfehle ich Euch, diese einfach online zu gestalten.

Bei Cewe-Fotoservices geht dies ganz leicht. Hierzu ladet Ihr Euch einfach ein hübsches Bild Eures Kommunionkindes hoch und könnt dann unter vielen verschiedenen Motiven und Vorlagen auswählen und sodann gestalten.



Klickt Euch einfach mal HIER rein und entdeckt die Vielfalt und Auswahl an Grußkarten zur Kommunion, da werdet Ihr ganz sicher fündig. Passend dazu gibt es auch Platzanweiserkärtchen, Menükarten und auch Danksagungskarten - ganz nach Euren Wünschen und Eurem Geschmack. 



Zusätzliche Funktionen (z. B. Veredelung) lassen Eure Karten zu etwas ganz Besonderem werden - probiert es aus!

Wünsche Euch einen kreativen Tag!

Herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!
Herzallgäuerliebste Grüße von Saskia